Am Anfang einer Sitzung schaue ich mir die Aura an. Die Aura ist die energetische Ausstrahlung eines Menschen und anhand der Farben, kann ich viel über den Klienten erfahren. Ich sehe die Aura wie einen farbigen Nebel um den Klienten herum. Dieser zeichnet die Umrisse des Körpers nach und die Aura macht jede Bewegung fließend mit. Die Aura hat mehrere Schichten, die innereste Schicht ist meist klar abgegrenzt, die anderen Farben fließen oft ineinander. Dabei spielen die Farbnuancen und ihre Stellung in der Aura eine wichtige Rolle. Außerdem kann ich Risse und Verletzungen in der Aura sehen. Sowie die Energiebahnen ( Meridiane ) und die Energiezentren ( Chakren ). Bei der Aurasicht verschaffe ich mir einen ersten Überblick und spüre schonmal in die Themen der Blockaden hinein, die ich dann mit verschiedenen Techniken löse.

Hier ein paar Beispiele über die Bedeutungen der Farben:

Einen umfassenden Bericht über einen Sitzungsablauf findest du unter dem Blogartikel:

Mein Artikel im ExtraTip- Ablauf einer Sitzung