Heute ist wieder Vollmond. Passen dazu, dass ich in diesem Monat in Hannover das Seminar mit Maria zum Thema Weiblichkeit geben werde, bekommt ihr heute schon eine Botschaft von ihr. Ich war sehr berührt und von Dankbarkeit erfüllt, als ich diese Botschaft bekommen habe.

Maria erscheint mir als junge Frau mit langen braunen Haaren, einer goldenen Krone auf dem Kopf und in einem blau-weißen Kleid.

Ich habe zwei Engelsymbolkarten gezogen. Zuerst die Karte Hoffnung und dann die Karte Selbstliebe.

Hier kommt Marias Botschaft dazu:

 

Jetzt ist die Zeit gekommen, dass ihr euch wieder der Hoffnung öffnet. Es ist nie zu spät dafür und immer zu früh, die Hoffnung aufzugeben. Hoffnung entsteht aus Selbstliebe heraus. Wenn ihr euch selber nicht aufgebt, gut zu euch seid und dass auch ausstrahlt, könnt ihr andere automatisch auch dazu bringen wieder in die Liebe zu kommen. Wenn du auf eine bessere Zeit hoffst und daran arbeitest, deine Ziele zu erreichen, kann dich die Selbstliebe darin unterstützen. Pflege dich, sei gut zu dir und gib dir selbst die Liebe, die du brauchst und nach der du dich so sehnst. Heile dein Herz, indem du dir deine Fehler verzeihst, deine Wunden heilst und dich als das starke, wunderbare Wesen erkennst, das du bist. Wir alle sind hier um zu lernen. Und wir alle bekommen immer wieder neue Chancen uns zu verändern und einen anderen, neuen Weg einzuschlagen. Was immer dich gerade bedrückt oder verzweifeln lässt, denk immer daran: Gib dich nicht auf! Du selbst hast die Kraft in dir, die du dir wünschst. Du selbst kannst dir die Liebe geben, die du hoffst aus dem Außen zu bekommen. Jesus Boschaft dazu ist: „Wer sich selbst liebt, kann auch von anderen geliebt werden.“ Wenn du dein Herz öffnest, fällt es auch anderen Leuten leichter, dir ihre Herzen zu öffnen und dir Liebe zu geben. Die Liebe ist die stärkste Kraft und sie ist unsere größte Hoffnung.

 

 

11.04.2017 | Schlagwörter: Maria, Vollmond,

Diesen Artikel weiterempfehlen: