Manche von uns, die bestimmte Fähigkeiten haben und anderen damit helfen möchten, trauen sich noch nicht damit öffentlich zu werden. Das hat einerseits damit zu tun, das viele von uns in früheren Leben gejagt oder verfolgt wurden und uns oft schlimme Dinge passiert sind, wegen unserer Begabung. Das sie Angst haben, dass sie die “ falschen“ Leute sehen.  Andererseits kann es auch mit einer gewissen Unsicherheit zu tun haben, das wir einfach noch nicht bereit dafür sind. Das ist auch völlig in Ordnung. Jeder hat das Recht, Dinge für sich zu behalten. Und es muss ja auch nicht jeder mit seinen Gaben öffentlich werden oder beruflich arbeiten. Schwierig wird es nur, wenn Ängste uns zurück halten unsere Bestimmung zu leben und  so gesehen zu werden wie wir wirklich sind. Ich glaube, dass viele Leute viel glücklicher wären, wenn sie sich trauen würden so zu sein wie sie sind. Immer. Und das unabhängig von übersinnlichen Fähigkeiten. Mir ging es lange ähnlich. Ich habe das was ich wahrgenommen habe, für viele Jahre geheim gehalten und nur zwei Freunden davon erzählt. Ich hatte Angst, dass die Leute mich nicht ernst nehmen und für verrückt halten würden. Ich traute mich nicht dazu zu stehen, da ich nicht wusste, wie die Leute darauf reagieren. Ich wuchs in einem sehr “ normalen“ Umfeld auf. Solche Dinge wahrzunehmen gehörte einfach nicht zum Alltag. Doch kurz bevor ich mich selbstständig machte, erzählte ich es meiner Familie und die Reaktion war völlig anders, als ich befürchtet hatte. Meine Eltern sagten, sie hätten sich das schon gedacht und mir viel ein großer Stein vom Herzen. Ich kann immer noch nicht mit allen Leuten darüber reden, weil viele es nicht verstehen. Manchen macht es auch Angst, weil sie falsche Vorstellungen haben. Aber ich werde immer mehr so akzeptiert, wie ich bin, weil ich selber an mich glaube. Und weil ich weiß, was ich kann. Wenn du dir also noch unsicher bist, dann behalte es ruhig erst einmal für dich. Warte bis du so weit bist und traue dich dann. Oft ist es weniger schlimm, als wir denken. Und man kann es nie allen recht machen. Wichtig ist, dass du dich so annimmst, wie du bist, dann schaffen das auch andere.

17.11.2016 | Schlagwörter: Fähigkeiten, Mut, Sehen,

Diesen Artikel weiterempfehlen: