Seit Mai 2019 arbeite ich ergänzend zum reinen Gesang auch mit meiner selbstgebauten Urtrommel. Das ist eine schamanische Trommel, die ich mit der Schamanin Tina Siebeck gebaut habe. Die Trommel hat einen tiefen, erdigen Klang und kann mit dem Lichtgesang begleitet werden. Dann verändert sich der Gesang oft zum Schamanischen hin und wird mantrenartig. Die Trommel wirkt sehr stark reinigend, sie pustet einen regelrecht frei. Ich nutze sie bei Sitzungen, Seminaren und energetischen Hausreinigungen.

Meinen Erfahrungsbericht vom Trommelbau findest du hier.

Lichtgesang ist meine spezielle Art zu singen. Ich singe dabei intuitiv, aus dem Herzen heraus. Es ist keine irdische Sprache, aber eine, die das Herz berührt. Es ist meine Seele, die singt und ich bin dabei in meiner vollen Kraft, bin ganz ich selbst. Der Gesang kann die Selbstheilungskräfte fördern, energetisch reinigen und beruhigen oder anregen. Der Gesang ist mal sanft oder kraftvoll. Ich singe Botschaften der geistigen Welt und bin dabei mit den helfenden Wesen verbunden. Alle Anwesenden in der Sitzung oder dem Seminar bekommen dabei die Energie, die sie gerade zur Unterstützung brauchen. Jedes Lied ist einzigartig und kann nur einmal gesungen werden. Viele empfinden die Lieder als sehr schön und heilsam.